Innovation
Beratung zu Gesundheitsberufen für Zugewanderte

Das Projekt NeSt-Network for Studying Health and Care ist eine Kooperation der HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen und der Ländlichen Erwachsenenbildung in Niedersachsen e.V. Am Gesundheitscampus der HAWK sowie den Bildungszentren der LEB in Osterode und Northeim berät NeSt seit 02/2017 Personen mit Zuwanderungsbiografien zu Gesundheitsberufen. Ziel ist die Schaffung einer beruflichen Perspektive sowie die Begegnung des Fachkräftemangels in Südniedersachsen. In der ESF-Förderrichtlinie Digitalisierung zielt NeSt 2.0 seit 02/19 darauf, Beratungsinhalte für die Ratsuchenden digital zur Verfügung zu stellen. Die NeSt Website wird durch Listen, Tutorials, Wissenslandkarten, Comics u.Ä. zu Berufen und Studiengängen in den Gesundheitsberufen informieren.

FIRMENPROFIL
Projekt NeSt

NeSt - Network for Studying Health and Care ist ein Kooperationsprojekt der HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen und der Ländlichen Erwachsenenbildung in Niedersachsen e.V. (LEB). Am Hauptstandort Gesundheitscampus Göttingen der HAWK sowie den Bildungszentren der LEB in Osterode am Harz sowie Northeim beraten die NeSt -Mitarbeitenden Personen mit Fluchterfahrung und Zuwanderungsbiografie, die sich für einen Beruf im Gesundheitswesen interessieren. NeSt fokussiert insbesondere das Aufzeigen von Bildungsketten. In Abhängigkeit von mitgebrachten Qualifikationen und Interessen werden den Zugewanderten Qualifikationsmöglichkeiten aufgezeigt, damit sich daraus für sie eine berufliche Perspektive ergibt.

NeSt startete im Februar 2017 im ESF-Förderprogramm Öffnung von Hochschulen des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur und wird mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie des Landes Niedersachsen gefördert. Gegen Ende der Förderperiode konnte sich NeSt erfolgreich um eine Bewilligung des Folgeprojekts NeSt 2.0 (seit Februar 2019) bewerben. In den kommenden zwei Jahren werden hinsichtlich der Förderrichtlinie Beratungsinhalte digitalisiert und der Zielgruppe adressatengerecht zur Verfügung gestellt.

Das NeSt-Team konstituiert sich aus der Projektleitung durch Frau Prof. Dr. Annette Probst (HAWK), der Projektkoordination durch Stefanie Handke (HAWK) und den Leitungen der Bildungszentren der LEB in Osterode und Northeim Ina Dibowski und Silke Hehn.


Kontakt
Projekt NeSt

Philipp-Reis-Strasse 2a
37075 Göttingen

zur Webseite