Innovation
Popcornbasierte Werkstoffe als Kunststoff-Ersatz

Neben der Klimaerwärmung und schwindenden Ressourcen wird die Zunahme von Plastikmüll auf dem Land und in den Weltmeeren zu einem größeren ökologischen Problem mit globaler Bedeutung. Daher stand die Erforschung eines stärkebasierten und natürlich gebundenen Kunststoff-Ersatzes im Mittelpunkt meines Forschungsvorhabens. Hierzu wurde erfolgreich ein Verbundwerkstoff als Kunststoff-Substitut entwickelt. Hierbei stand die Entwicklung von dünnen, dimensionsstabilen Verbundplatten sowie zweidimensionalen Shadowboards bzw. dreidimensionalen Verpackungslösungen im Vordergrund.

FIRMENPROFIL
Universität Göttingen

Büsgen-Institut der Universität Göttigen

Abt.: Molekulare Holzbiotechnologie & Technische Mykologie


Kontakt
Universität Göttingen

Büsgenweg 2
37077 Göttingen

zur Webseite