Großer Preis des Mittelstandes

Großer Preis des Mittelstandes

Jährlich im November schreibt die Oskar-Patzelt-Stiftung den Großen Preis des Mittelstandes aus, in der Kommunen und Verbände, Institutionen und Firmen aufgefordert werden, hervorragende mittelständische Unternehmen zum Wettbewerb zu nominieren.

Sonderpreise gibt es u. a. für die „Kommune des Jahres“ und die „Bank des Jahres“. Teilnehmen können alle, die von Dritten nominiert wurden.

Was ist der „Große Preis des Mittelstandes”?

  • Der Wettbewerb wird 2019 bereits zum 25. Mal ausgeschrieben.
  • Das Motto des Jahres 2019 lautet: Nachhaltig Wirtschaften.
  • Insgesamt wurden seit 1994 ca. 18.000 Unternehmen nominiert.
  • Sie beschäftigen gemeinsam mehr als 3,5 Millionen Mitarbeiter.
  • Auf mehr als 1.000 dezentralen und zentralen Veranstaltungen wurden insgesamt mehr als 80.000 Gäste begrüßt.

FÜNF WETTBEWERBSKRITERIEN 

  1. Gesamtentwicklung des Unternehmens
  2. Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen
  3. Modernisierung und Innovation
  4. Engagement in der Region
  5. Service und Kundennähe, Marketing.

Gefordert sind hervorragende Leistungen in allen fünf Kriterien. Die Nichterfüllung nur eines Kriteriums kann zum Ausschluss aus weiteren Stufen des Wettbewerbs führen.

Mittelstandspreis: https://www.mittelstandspreis.com/

Zum Organisationsportal des Wettbewerbs: https://www.kompetenznetz-mittelstand.de/de/

 


Drucken