Innovation
Bierdeckel-Rente als Gemeinwohl-Initiative

Die Bierdeckel-Rente in Funktion der solidarischen Selbsthilfe, Kurzbeschreibung:

- Eine Rentenkasse, umlagefinanziert u. zinslos.

- Beitragsfinanzierung durch einen fairen Kollektivsatz (7,5 - 10 Prozent des individuellen Einkommens).

- Berücksichtigung a l l e r Einkommensarten.

- Wegfall der Beitragsbemessungsgrenze und Streichung aller Renten-Steuersubventionen.

- Garantie einer armutsfesten und menschenwürdigen Mindestrente, Zusicherung einer adäquaten und achtbaren Höchstrente.

FIRMENPROFIL
Ratzki

Gründungsjahr: (2020/21)

MA: 1

Idee / Produkt: Bierdeckel-Rente - Oder: Gibt es ein würdiges Leben kurz vorm Tod?

Philosophie / Konzept: Soziale Initiative und Pamphlet.

Zielkunden: Die Gesellschaft, die Allgemeinheit, dass Gemeinwohl.

Zielsetzung: Mit der Bierdeckel-Rente (nichtgewerblich, nicht gewinnorientiert sondern auf das soziale Gemeinwohl abzielend), soll der g e s a m t e n schaffenden Menschheit (Wertschöpfern) eine Besserung der Lebensverhältnisse im Alter ermöglicht werden, Stichwort: Ausmerzung der Altersarmut!

Leitspruch / Bonmont: Das haben wir noch nie probiert, also geht es sicher gut (Pippi Langstrumpf)


Kontakt
Ratzki

Jendel- 19
37130 Gleichen

zur Webseite