Innovation
Gemeinwohl-Ökonomie in Südniedersachsen

Die Einführung der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) in Südniedersachsen. Die GWÖ ist eine ethische Marktwirtschaft, die auf Gemeinwohlmaximierung statt auf Gewinnmaximierung beruht. Der Beitrag zum Gemeinwohl wird durch die Gemeinwohlbilanzierung - ein mehrdimensionales Verfahren der Nachhaltigkeitsberichtserstattung - ermittelt, der die CSR-Richtlinien übertrifft. Gemeinwohlmaximierendes Wirtschaften wird durch ein öffentl. Anreizsystem finanziell gefördert, so dass Leistungen u. Produkte, deren Beitrag zum Gemeinwohl positiv ist, am Markt preiswerter werden als Produkte mit einem schwachen Beitrag.

FIRMENPROFIL
Göttinger Regionalgruppe der Gemeinwohl-Ökonomie

Am 1.1.2019 wurde die Göttinger Regionalgruppe der Gemeinwohl Ökonomie in Göttingen gegründet. Sie gehört dem Verein GWÖ-Nord e.V. in Hamburg an.
Bürgerschaftliche Bewegung mit 20 zahlenden aktiven Mitgliedern und 300 Followern, die sich im Verteiler für Veranstaltungs-Einladungen eingetragen haben.
Unser Produkt: Ein innovatives Wirtschaftsmodell
Philosophie:
Gerichtet an: Bürger*innen, Menschen mit verantwortungsvollen Positionen aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Gesellschaft


Kontakt
Göttinger Regionalgruppe der Gemeinwohl-Ökonomie

Schildweg 3
37085 Göttingen

zur Webseite