Innovation
Kandidaten für Corona-Medikamente

Als Teil eines internationalen Teams, haben wir mehrere vielversprechende Kandidaten für Wirkstoffe gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 identifiziert, zwei Substanzen werden zurzeit in präklinischen Studien untersucht. Während Impfstoffe gesunde Menschen bei der Virus-Abwehr helfen, könnten die Wirkstoffe die Virus-Vermehrung bei erkrankten Personen bremsen oder gar stoppen. Wir testeten hierzu fast 6000 bereits für die Behandlung anderer Krankheiten existierende Wirkstoffe in einem Hochdurchsatzverfahren, welche wir mit unserer technischer Expertise effizienter gemacht haben.

FIRMENPROFIL
Max-Planck Institut für biophysikalische Chemie

Strukturelle Biochemie und Mechanismen

Genomische Studien der jüngeren Vergangenheit haben gezeigt, dass die meisten zellulären Bestandteile ihre Funktion nicht alleine sondern als Teil größerer Verbünde ausüben. Makromolekulare Komplexe, auch molekulare Maschinen genannt, sind also für die Vielzahl biochemischer Reaktionen und überlebenswichtiger Aufgaben einer Zelle verantwortlich. Diese fragilen Gebilde bestehen entweder nur aus Proteinen oder Protein-Nukleinsäure Verbünden. Bedingt dadurch, dass molekulare Maschinen den zelluläre Haushalt aufrechterhalten, ist deren Fehlfunktion oft auch die Ursache menschlicher Krankheiten.

In unserer Forschung wenden wir mechanistische Biochemie und Röntgenkristallographie an, um große makromolekulare Komplexe zu untersuchen, die an der zellulären Proteostase und dem Fettsäurestoffwechsel beteiligt sind. Die Untersuchungen dieser molekularen Maschinen sind sehr komplex, und so beschäftigen wir uns mit der Entwicklung biochemischer Werkzeuge, um sie aufzureinigen, zu stabilisieren und funktionell relevante Zwischenstufen einzufangen. Methodenentwicklung betreiben wir ebenfalls bei der Sammlung röntgenkristallografischer Daten, der Phasen- und Strukturbestimmung großer makromolekularer Komplexe und der Verfeinerung ihrer atomaren Modelle. Außerdem wenden wir zeitaufgelöste Ansätze an, um dynamische Aspekte der Funktion dieser Maschinen zu untersuchen.


Kontakt
Max-Planck Institut für biophysikalische Chemie

Am Fassberg 11
37077 Göttingen

zur Webseite