Innovation
mykori

Mit mykori wird eine Applikation geschaffen, mit der Privatpersonen durch digitales Aufrunden von bargeldlosen Einkäufen automatisch selbst gewählte gemeinnützige Projekte unterstützen. Dies ermöglicht es den Spendenden, mit kleinen Beiträgen tagtäglich Herzensprojekte zu unterstützen. Zusätzlich erhalten gemeinnützige Organisationen die Möglichkeit ihre Spendenden mit Updates zu dem Einsatz der Spendengelder auf dem Laufenden zu halten, um so die Verbundenheit zu den Projekten zu erhöhen.

FIRMENPROFIL
mykori

Mit mykori wird eine Applikation geschaffen, mit der durch digitales Aufrunden von Einkäufen automatisch konkrete gemeinnützige Projekte im Crowdfunding-Stil unterstützt werden. Dazu bedient sich mykori als erstes gemeinnütziges Unternehmen den kürzlich eingeführten PSD2-konformen Schnittstellen. Dies ermöglicht es mykori, Spendende mit kleinerem Budget kosteneffizient zu targetieren und mittels Darstellung des Spendenmehrwertes eine starke Verbundenheit zwischen Spendenden und den Spendenzielen herzustellen.

Spendende erhalten durch ein eigenes Nutzer:innenprofil und den persönlichen Newsfeed eine einzigartige, tiefgehende Einbindung in den Spendenprozess. Wohltätige Organisationen profitieren von einem digitalen Kommunikationskanal und einer weiteren Spendenquelle. Zuletzt können sich auch Unternehmen aus dem stationären Handel durch das Aufrunden der Einkäufe von mykori Nutzer:innen am Spenden beteiligen und dadurch stärkere Kund:innenbeziehungen erwirken. mykori strebt die nachhaltige Veränderung des Spendenverhaltens in der jungen Generation an. Wohltätigkeit soll durch mykori zu etwas alltäglichem werden, wodurch ein gesellschaftlicher Mehrwert entsteht.

Die Gründung ist als gemeinnützige UG (gUG) im Juni 2021 geplant und besteht aktuell aus den drei Gründern Max Metzner, Moritz Hollenbeck und Tim Bröker.


Kontakt
mykori

Technologiepark 6
33100 Paderborn

zur Webseite