Wir unterstützen KMU bei Fragen zu IT-Sicherheit

Wir unterstützen KMU bei Fragen zu IT-Sicherheit

Als regionaler Ansprechpartner der TISiM - Transferstelle IT-Sicherheit im Mittelstand werben wir für den "Sec-O-Mat", ein Online-Tool zur Ermittlung des Sicherheitsbedarfs in der Informationstechnologie. 

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Göttingen (WRG) ist neuer Regionalpartner der Transferstelle IT-Sicherheit im Mittelstand. Die Einrichtung ist ein Konsortialprojekt der Bundesregierung und unterstützt kleine und mittlere Unternehmen mit passgenauen Empfehlungen zu mehr Sicherheit in der Informationstechnologie. Mithilfe des Onlinetools „Sec-O-Mat“ ermitteln KMU ihren Sicherheitsbedarf und bekommen erste konkrete und herstellerneutrale Handlungsempfehlungen. 

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Handwerksbetriebe, Selbstständige und Freiberufler verfügen oftmals über keine oder schlanke IT-Sicherheitsabteilungen sowie häufig über geringere finanzielle Ressourcen. Deshalb stehen sie in besonderer Weise vor der Herausforderung, ihre Unternehmen vor den wachsenden Risiken der Cyberkriminalität zu schützen. Sie müssen aus einer Vielzahl von bestehenden Angeboten zur IT-Sicherheit die passenden für ihren Betrieb finden, ohne Expertenwissen auswählen und umsetzen. Ein solider Schutz vor Cyberkriminalität ist für KMU von großer Bedeutung, um ihr Know-how und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu sichern.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz hat daher die Einrichtung einer Transferstelle IT-Sicherheit im Mittelstand (TISiM) beschlossen. Sie schafft ein bundesweites Angebot für kleinere und mittlere Unternehmen, das passgenaue Aktionen für mehr IT-Sicherheit im Betrieb zielgruppengerecht bereitstellt. 

In Südniedersachsen steht die WRG Wirtschaftsförderung als Regionalpartner von TISiM zur Verfügung. Die qualifizierten TISiM-Trainer Gregor Motzer am Göttinger Standort sowie Gunnar Kothrade aus Osterode am Harz unterstützen die Transferstelle IT-Sicherheit im Mittelstand dabei, deren Angebote an die Zielgruppe aus kleinen und mittleren Unternehmen, Handwerksbetrieben, Selbstständigen und Freiberuflern zu vermitteln und nachhaltig ein Bewusstsein für die Wichtigkeit und Relevanz von IT-Sicherheit zu schaffen. Mit der „Digitalen Mitmachsäule“ steht den Wirtschaftsförderern dabei eine Live-Anwendung zur Verfügung, um Interessierten auf ihrem Weg zu mehr IT-Sicherheit zu begleiten. 

Sec-O-Mat

Das zentrale Werkzeug der TISiM ist der Sec-O-Mat. Der Sec-O-Mat bewertet den Bedarf an IT-Sicherheitsmaßnahmen eines Betriebs und stellt den TISiM-Aktionsplan zur Verfügung, der konkrete Handlungsempfehlungen zu Maßnahmen zur Verbesserung der IT-Sicherheit bereitstellt. Handlungsempfehlungen können zudem durch eine persönliche Merkliste nachgehalten und der Fortschritt in der Umsetzung der Maßnahmen dokumentiert werden: www.sec-o-mat.de 

Die Transferstelle IT-Sicherheit im Mittelstand wird gefördert durch die Initiative IT-Sicherheit in der Wirtschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz. Sie ist ein Konsortialprojekt renommierter Institutionen mit langjähriger Erfahrung in der IT-Sicherheit: Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN), DIHK, den Instituten FOKUS und IAO der Fraunhofer-Gesellschaft e.V.  sowie der Hochschule Mannheim.


Drucken